Bauer+ Kirch integriert geocodierte Lead-Erfassung

Adressdialog & Bing Maps

Bing Map

Aufgabenstellung

Das Ziel der von uns im Auftrag der Deutschen Post AG entwickelten Plattform ADRESSDIALOG ist es, die Responsequote bei Dialogmarketing-Aktionen signifikant zu erhöhen. Dies gelingt durch die Integration personalisierter Landingpages als zusätzlichen Reponsekanal. Der Werbeempfänger wird nach Aufruf der Landingpage und Eingabe seines Codes persönlich begrüßt und kann so einfach wie noch nie auf ein Mailing reagieren und kann mit einem einzigen Klick antworten. Beispielsweise muss er seine Adresse nicht mehr ausfüllen. Durch die Verwendung von personalisierten URLs (sog. PURLs) und QR-Codes im mobilen Bereich lassen sich Einsatzmöglichkeiten und Komfort nochmals erhöhen.

Herausforderung

Für den Werbetreibenden ist die Beobachtung und Auswertung der eingehenden Leads von Dialogmarketing-Aktionen in Echtzeit von besonderer Bedeutung. Dabei stellt das Geomarketing eine wichtige Komponente dar. Die Integration von Microsoft Bing Maps in das Online-Reporting von Adressdialog gewährleistet die räumliche Qualifizierung der Leads in Echtzeit. So entstehen Business Intelligence Maps, die Marktpotenziale raumbezogen visualisieren.

 

Adressdialog-Projekte haben große Reichweiten und eine entsprechend hohe Anzahl von Leads. Die technische Herausforderung liegt darin, eine hochperformante Geocodierung großer Adressmengen so zu gewährleisten, dass sie eine flüssige Anzeige von kumulierten Übersichten oder Einzelansichten in Echtzeit leisten.

Auswertung Geocodierte Leaderfassung

Übersichtliche Auswertung

Neben den Leads, also den echten Handlungsaufforderungen der Empfänger, sind weitere Kennzahlen entscheidend. Die Anzahl der Aufrufe der Landingpages wird ebenso ermittelt wie die Information, welche Empfänger sich wann dort eingeloggt haben. Ebenfalls werden die frei definierbaren Antwortmöglichkeiten ausgewertet und beobachtet, welche Empfänger ihre Adresse korrigiert haben.

All diese Werte werden kumuliert und im Zeitverlauf angezeigt.

 

Bing Maps - Adressdialog

Bing Maps als Choroplethenkarte im Adressdialog-Back-End

Die Entscheidung für Bing-Maps als Basis-Kartenmaterial lag aufgrund der engen Kooperation der Deutschen Post AG mit Microsoft nahe. Bing bietet gegenüber anderen Kartensystemen zudem innovative Funktionen, die im Dialogmarketing spannende Erkenntnisse liefern. Beispielsweise können Marketeers mit Hilfe des Bird´s Eye View recherchieren, wer in Wiesbaden in einem nach Süden ausgerichteten Haus mit Satteldach wohnt, auf dem noch keine Solarzellen installiert sind. Für die Solarbranche ergibt sich aus diesem Beispiel eine bemerkenswerte Zielgruppenselektion.

 

Umfangreiche Einstellungs- und Selektionsmöglichkeiten bieten verschiedene Sichtweisen auf das Kartenmaterial mit Visualisierung der Leads. Natürlich ist es möglich, die Leads mehr oder weniger verdichtet darzustellen. Eine Aufteilung auf Bundeslänger, Leitzonen, Leitregionen und Postleitzahlen ist möglich.

Direkter Kontakt

Schreiben Sie uns!

Nötige Kontaktdaten
Optionale Angaben
Kopie an eigene Adresse senden.

Sprechen Sie mich an!

  • Ansprechpartner Hajo Noerenberg
    Hajo Noerenberg

    Dipl.-Phys., Prokurist, Geschäftsleitung Internet

    Konzeption und Koordination Online-Applikationen

    » Details

© 2014 Bauer + Kirch GmbH
|